Startseite Aktuelles

Von den Plätzen erhoben sich zu Beginn die Vereinsmitglieder zu Ehren der im vergangenen Geschäftsjahr verstorbenen Mitglieder Hubert Moser, Astrid Grellert und Jens Holtschneider.
Anschließend nahm das Mitglied des Ehrenrates vom Segler-Verband Schleswig-Holstein (SVSH) Klaus Storjohann zwei Ehrungen vor. Für die langjährige Vorstandsarbeit und die besonderen Verdienste um den Segelsport wurden Ralf Lange (Kassenwart) und Dr. Georg Poetsch (2. Vorsitzender) die silberne Ehrennadel des SVSH verliehen. v.l.: Dr. Georg Poetsch, Klaus Storjohann und Ralf LangeBereits bei der Wiederwahl vor zwei Jahren kündigte Rolf Brinkmann an, dass er zur Jahreshauptversammlung 2020 sein Amt nach 11 Jahren als 1. Vorsitzender niederlegen wird. In der LRV-Geschichte waren mit Karl-Heinz Arp und Detlef Berlin nur zwei 1. Vorsitzende länger im Amt. Da in der heutigen Zeit die Bereitschaft, ein so wichtiges Ehrenamt zu übernehmen, nicht gerade ausgeprägt ist, wurde man schließlich innerhalb des erweiterten Vorstands fündig. Christoph Matthews, der bereits als Fahrtenseglervertreter dem erweiterten Vorstand angehörte, wurde einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.v. l.: Rolf Brinkmann bei der symbolischen Übergabe des Protokollbuches aus dem Jahre 1928 an den neuen 1. Vorsitzenden Christoph Matthews.Zur Verabschiedung von Rolf Brinkmann hielt der 2. Vorsitzende Dr. Georg Poetsch eine Laudatio und überreichte als Dank für die ehrenamtliche Arbeit ein Buch- und Gutscheingeschenk sowie einen Blumenstrauß an Rolf Brinkmanns Frau Angela. Allerdings bleibt Rolf Brinkmann mit der Wahl zum Fahrtenseglervertreter dem erweiterten Vorstand erhalten. Ansonsten gab es keine weiteren Veränderungen im Vorstandsbereich.
Es war eine gut besuchte und harmonische Jahreshauptversammlung. Die Mitgliederentwicklung blieb konstant mit einer leicht positiven Tendenz und aufgrund der finanziellen Situation steht zurzeit eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge nicht zur Diskussion. Die Zusammenarbeit mit den Laboer Segelvereinen gerade im Projekt „3ineinemBoot“ läuft weiter gut und soll mit der Laboer Schule weiter intensiviert werden. Gedankt wird auch noch einmal den Verantwortlichen in der Gemeinde Laboe für die abgeschlossene Erneuerung der Jollenslipanlage. Neben der Ausrichtung des Trudelmaus-Pokals für die Folkeboote und des Ehrenmalpokals für die Europes wird sich der LRV erstmals in diesem Jahr an der Ausrichtung der Kreisjugendmeisterschaft mit der Übernahme der Wettfahrtleitung für die Opti-Bahn beteiligen. Gedankt wird noch einmal allen Helferinnen und Helfern, die mit zum guten Gelingen der Veranstaltungen auf dem Wasser und an Land beigetragen haben. Weil für diese Veranstaltungen jede helfende Hand willkommen ist, ergeht der Aufruf zur weiteren diesbezüglichen Unterstützung an alle Mitglieder. Aus dem LRV erhielten wieder einige erfolgreiche Segler die Einladung zur Sportlerehrung der Gemeinde Laboe. Der LRV finanzierte die Trainerausbildung von Tjark Schilly und Tim Ohler, die den Trainer C-Lehrgang beim SVSH erfolgreich abgeschlossen haben. Nach wie vor bietet Thomas Möller die Ausbildung für den Sportbootführerschein See an. Nachdem im letzten Jahr beim großen Schlauchboot der Außenbordmotor erneuert werden musste, steht in diesem Jahr die Erneuerung der Schläuche beim kleinen Schlauchboot an. Im Fahrtensegelbereich wurden für das Ansegeln, den Himmelfahrts-Törn und das Absegeln eventuell kombiniert mit der Traditionsregatta Änderungen angekündigt.
Bei den Kassenprüfern scheidet Wolfgang Jahn turnusgemäß nach zwei Jahren aus, Kirsten Reinhold steigt zur ersten Kassenprüferin auf und neu zum zweiten Kassenprüfer wurde Jörg Norrmann gewählt.
Als Jugendsprecherin wurde Charlotte Rösler von der Versammlung bestätigt. Jugendsprecherin Charlotte RöslerDer Jugendbereich soll in Anfänger und Fortgeschrittene aufgeteilt und die Jugendlichen sollen zur Teilnahme an der Kreisjugendmeisterschaft ermutigt werden. Die theoretische Prüfung für den Jüngstenschein haben bereits alle Teilnehmer bestanden und fiebern der praktischen Prüfung auf dem Wasser entgegen. Anfang März beabsichtigt Jugendwart Felix Beyer zusammen mit Tjark Schilly und Tim Ohler im Rahmen des Projektes „3ineinemBoot“ für die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Laboe eine Opti-Kenterveranstaltung in der Laboer Schwimmhalle anzubieten.


 

Im vergangenen Jahr nahmen LRV-Sportler wieder an Kreis-, Landes-, Deutschen- sowie Weltmeisterschaften teil, waren dabei erfolgreich und schafften somit die Voraussetzung für die Teilnahme an der Sportlerehrung der Gemeinde Laboe.Sönke DurstSönke Durst nahm als Steuermann am Gold-Pokal - der Weltmeister-schaft der nordischen Folkeboote - vor Aahrhus in Dänemark teil und kam im Feld von 53 Teilnehmern aus 7 Nationen und 4 gesegelten Wettfahrten als sechstbester Deutscher auf Platz 19. Weiter belegte Sönke Durst bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der nordischen Folkeboote in Berlin im Feld von 38 Teilnehmern Platz 12. Außerdem kam Sönke Durst bei der offenen Landesmeisterschaft, die diesmal im Rahmen des Laboer Trudelmaus-Pokals ausgetragen wurde, auf Platz 2 und gewann vor Mönkeberg die Kieler Stadtmeisterschaft der nordischen Folkeboote.Ulrich SchaeferUlrich Schaefer kam als Vorschiffsmann bei der Kieler Stadtmeisterschaft zusammen mit Sönke Durst auf Platz 1.Jan MohrJan Mohr segelte als Vorschiffsmann beim Gold-Pokal - der Weltmeisterschaft der nordischen Folkeboote - vor Aahrhus in Dänemark von 53 Teilnehmern aus 7 Nationen und 4 gesegelten Wettfahrten auf Platz 45.Nicholas MelzwigNicholas Melzwig segelte als Steuermann im 505er bei der Europameisterschaft vor Sonderburg in Dänemark in 9 Wettfahrten auf Platz 56 von 75 teilnehmenden Booten aus 11 Nationen.


 

Das Schipperfrühstück ist zum beliebten Treff im Winterhalbjahr geworden. Einmal im Monat lädt der LRV zum Schipperfrühstück an einem Sonntagvormittag zu einem gemütlichen Informationsaustausch ein. Natürlich sind auch Gäste herzlich willkommen. Manchmal werden auch Berichte über Segeltörns oder von anderen Events rund um den Segelsport vorgetragen.


 

Der LRV ist schon sehr lange eng verbunden mit der Laboer DGzRS-Station und bedankt sich mit der Spendenübergabe für die gute Zusammenarbeit. Die Besatzung des Seenotrettungskreuzers „Berlin“ hatte sich diesmal den Traedgard® Gasgrill Indio 700 Edel gewünscht und noch im Dezember übergab der 1. Vorsitzende Rolf Brinkmann den Gasgrillwagen an den Vormann des Seenotrettungskreuzers „Berlin“ Michael Müller. Die Freude bei den Seenotrettern war groß und sie betrachteten es auch als eine Art Anerkennung ihrer Arbeit.v.l.: Rolf Brinkmann, Michael Müller, Timo Stapelfeldt und Wolfgang Höck


 

Die Fahrtensegler werden gebeten, für die Teilnahme am Fahrtensegler-preis kurze Reiseberichte für Törns ab einer Woche bis zur Jahreshauptversammlung am 15. Februar 2020 einzureichen. Es gilt hierbei nicht das Motto: „Schneller - weiter - länger“. Die aus dem Ältestenrat und dem Fahrtenseglervertreter bestehende Jury würdigt genauso die Bewältigung schwieriger Situationen auf See oder Törns mit Kindern bzw. Törns mit Jugendlichen auch schon im Bereich der westlichen Ostsee. Die Verleihung des Fahrtenseglerpreises erfolgt im Rahmen des Labskausessens am 14. März 2020 im Hotel Seeterrassen.